Zurück   Das Erotikforum > Musik und Fun Videos - TV - Kino - Computer > Computer - TV - Kino - Musik (keine Videos)

Hinweise

Computer - TV - Kino - Musik (keine Videos) Hier dreht sich alles um Computer - Fernseh Programm und Kino

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2018, 18:35   #371
klausi
unbequemer User
 
Benutzerbild von klausi

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Heute 19:03
dabei seit: 21.05.2011
Land: Deutschland

Männlich
Beiträge: 11.357

Kontakte: nein

Danke
Thanks (abgegeben): 45963
Thanks (bekommen): 6586

klausi ist gerade online

AW: Der Serien-Tipp

Volle Zustimmung!
__________________
Mein Leben wäre so viel einfacher, wenn ich ein gewalttätiger Soziopath wäre...


gesendet von meinem Laptop, meistens vor mir auf dem Tisch...


 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 26.03.2018, 19:48   #372
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

Zitat:
Zitat von Jørmungand Beitrag anzeigen
Zu "Britannia" möchte ich sagen - gut gemacht.
Was die Gewalt, den Sex und das literweise Kunstblut angeht, da muß ich sagen daß ich diesbezüglich bei "Game of Thrones" oder
auch "Spartakus" schon besser bedient wurde, aber so wie sie es umgesetzt haben passt es, anders wäre es zuviel.

Zusammenfassend möchte ich sagen:
"Britannia" ist eine kurzweilige unterhaltsame Serie, die trotz des historischen Hintergrundsnicht nicht übermäßig "beansprucht",
Aussagen, Verhaltensweisen und Sprache sind auf ein "modernes" Level gehoben so daß man nicht von ellenlangen Worthülsen abgeschreckt wird.
Die Schauspieler überzeugen in ihren Rollen, die Serie wird nicht nur von den "großen" Darstellern getragen.

Was die Länge der Serie angeht muß ich sagen daß mir da neun Folgen persönlich etwas knapp vorkommen
(obwohl anderersets The Quest-die Serie und Warehouse 13 auch immer nur zehn Folgen hatten und es genau richtig war)
aber eine zweite Staffel ist ja bereits angekündigt, vielleicht nehmen sie sich dann ja des "Problems" an.
Bin jedenfalls gespannt was die Staffel kommt und was sie uns bringt.
In diesem Falle bin ich auch Klausis Meinung.

Volle Zustimmung.

Es hätte schon ein wenig mehr Sex sein dürfen.
Aber ich finde diese Serie ragt schon auch aus den vielen aktuellen Serien heraus. Die Sprache ist ein wenig zu modern und manchmal ist es eher Fantasy, als Geschichte, aber im Großen und Ganzen sehr gut gemacht und auch hier ist es eher ein Vorteil, dass die ganz großen Namen außen vor bleiben. Aber wer sich ein bisschen mit Filmen auskennt, der entdeckt viele bekannte Gesichter.

Ich glaube, die 9. Legion ist komplett in Britannia verschollen, soweit ich das noch weiß, aber ich greife der Geschichte vielleicht vor und was mich angeht, ich werde die 2. Staffel sicher auch sehen.

Für The Orville hab ich noch keine Zeit gehabt. Ich bin in der Ripper Street hängen geblieben und hab mit Frankenstein nebenbei auch abgehangen.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 14.04.2018, 20:30   #373
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

The Terror



Im Jahr 1847 befinden sich die beiden Schifffe HMS Erebus und HMS Terror im Auftrag der Royal Navy in den Gewässern nördlich von Nordamerika. Ihr Auftrag: Eine sogenannte Nord-West-Passage finden, eine schiffbare Route vom Atlantik zum Pazifik zwischen Nordamerika und der Arktis. Als ein unbekanntes Wesen die Schiffe und ihre Besatzungen angreift wird die Expedition zum Kampf ums Überleben.
Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dan Simmons.

Ich bin noch nicht ganz fertig mit der 1. Staffel, kann sie aber dennoch schon empfehlen. Wer einmal angefangen hat zu gucken, kann sich nicht wieder losreißen. Sehr spannend und aufwendig gedreht, mit guten Schauspielern.

Die Serie läuft bei Amazon. Dort sind schon alle 10 Folgen zu sehen.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 18.04.2018, 23:06   #374
Jørmungand
Quotenexhibitionist
 
Benutzerbild von Jørmungand

 
Mein Alter: 41 - 50
Last Online: Heute 16:27
dabei seit: 25.05.2011
Land: Deutschland

Männlich
Beiträge: 1.737

Kontakte: nein

Danke
Meine Stimmung: krank

Jørmungand ist offline

AW: Der Serien-Tipp

So...

Bin mir sicher daß es dazu noch keine Review gibt, falls doch - Pech gehabt... ^^

Ich äußere mich heute zu der Serie "Altered Carbon", von der manche wohl schon gehört haben.
Die Serie spielt in einer - von hier aus gesehen - weit, weit entfernten Zukunft.

Eine grobe Zusammenfassung:
in der Zukunft - ein spezifisches Jahr wird nicht genannt - ist die Menschheit unsterblich. Bei der Geburt wird jedem Menschen ein so genannter "Stack" im Hinterkopf plaziert, auf dem sämtliche Erinnerungen sowie das Bewußtsein des Menschen gespeichert werden. Im Falle des körperlichen Versagens - der Mensch lebt solange weiter wie der Stack unbeschädigt bleibt - kann das Bewußtsein in einen anderen Körper "runtergeladen/aufgespielt" werden.
Wer Glück hat bekommt einen Körper der in etwa Größe, Alter und Etnie entspricht, wer Pech hat...bekommt "was da ist"; es gibt kein Grundrecht auf adäquaten Ersatz.
Die Reichen und Mächtigen nutzen ihre unbegrenzten Mittel, um sich Körper nach den neuesten Standards "bauen" zu lassen, oder klonen ihre Körper.
Die Körper werden umgangssprachlich als "Sleeves" bezeichnet - Sleeve bedeutet sowohl Ärmel als auch Hülle, denn das sind diese Körper: leere Hüllen.

Ein grober Umriß der Story:
der ehemalige Elitesoldat Takeshi Kovacs, der wegen Verbrechen ewig im Knast war (also der Stack mit seinem Bewußtsein wure eingelagert, für 250 Jahre) wird in den Körper eines Polizisten eingesetzt. Einer der Mächtigen Personen ("Meths" genannt weil sie wie Methusalem uralt sind, mit immer gesunden, frischen Körpern) hat seine Freilasung veranlasst und diesen Körper gekauft.
Er soll den Tod dieses Mannes aufklären, der davon überzeugt ist ermordet worden zu sein.
Auf der Suche nach der Lösung (der Wahrheit?) trifft Kovacs aber auf immer mehr Widersprüche, Verschwörungen und Täuschung.

Die Serie ist kurz, kurzweilig und spannend, das wo andere sagen würden sie hätten die Serie "gesuchtet".
Es kommt durchaus zu Sex - und Gewaltszenen, manchem werden manche Passagen vielleicht etwas langatmig vorkommen, aber es lohnt sich.
Die Serie ist eine gute Mischung zwischen Blade Runner und True Detective, zwischen Science Fiction und Kriminalfilm.

Ich für meinen Teil wurde jedenfalls gut unterhalten.
__________________
"Ich möchte die Gelegenheit nutzen und sagen daß das eine sehr schlecht konstruierte Bombe ist und ich finde wir sollten uns bei jemandem beschweren wenn wir wieder zurück sind"
- Colonel Jack O'Neill von SG1, der zum entschärfen einer Bombe den roten Draht durchtrennen soll, dabei aber feststellt daß nur gelbe Drähte verwendet wurden.

Geändert von Jørmungand (19.04.2018 um 22:14 Uhr)
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 21.04.2018, 17:01   #375
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

Zitat:
Zitat von Jørmungand Beitrag anzeigen
So...

Bin mir sicher daß es dazu noch keine Review gibt, falls doch - Pech gehabt... ^^

Ich äußere mich heute zu der Serie "Altered Carbon", von der manche wohl schon gehört haben.
Die Serie spielt in einer - von hier aus gesehen - weit, weit entfernten Zukunft.

Eine grobe Zusammenfassung:
in der Zukunft - ein spezifisches Jahr wird nicht genannt - ist die Menschheit unsterblich. Bei der Geburt wird jedem Menschen ein so genannter "Stack" im Hinterkopf plaziert, auf dem sämtliche Erinnerungen sowie das Bewußtsein des Menschen gespeichert werden. Im Falle des körperlichen Versagens - der Mensch lebt solange weiter wie der Stack unbeschädigt bleibt - kann das Bewußtsein in einen anderen Körper "runtergeladen/aufgespielt" werden.
Wer Glück hat bekommt einen Körper der in etwa Größe, Alter und Etnie entspricht, wer Pech hat...bekommt "was da ist"; es gibt kein Grundrecht auf adäquaten Ersatz.
Die Reichen und Mächtigen nutzen ihre unbegrenzten Mittel, um sich Körper nach den neuesten Standards "bauen" zu lassen, oder klonen ihre Körper.
Die Körper werden umgangssprachlich als "Sleeves" bezeichnet - Sleeve bedeutet sowohl Ärmel als auch Hülle, denn das sind diese Körper: leere Hüllen.

Ein grober Umriß der Story:
der ehemalige Elitesoldat Takeshi Kovacs, der wegen Verbrechen ewig im Knast war (also der Stack mit seinem Bewußtsein wure eingelagert, für 250 Jahre) wird in den Körper eines Polizisten eingesetzt. Einer der Mächtigen Personen ("Meths" genannt weil sie wie Methusalem uralt sind, mit immer gesunden, frischen Körpern) hat seine Freilasung veranlasst und diesen Körper gekauft.
Er soll den Tod dieses Mannes aufklären, der davon überzeugt ist ermordet worden zu sein.
Auf der Suche nach der Lösung (der Wahrheit?) trifft Kovacs aber auf immer mehr Widersprüche, Verschwörungen und Täuschung.

Die Serie ist kurz, kurzweilig und spannend, das wo andere sagen würden sie hätten die Serie "gesuchtet".
Es kommt durchaus zu Sex - und Gewaltszenen, manchem werden manche Passagen vielleicht etwas langatmig vorkommen, aber es lohnt sich.
Die Serie ist eine gute Mischung zwischen Blade Runner und True Detective, zwischen Science Fiction und Kriminalfilm.

Ich für meinen Teil wurde jedenfalls gut unterhalten.
Am Anfang fand ich die Serie auch gut, aber nach drei, vier Folgen hab ich abgebrochen. Mir war das Ganze einfach zu verwirrend. Vielleicht bin ich ja zu dumm, um der komplizierten Handlung zu folgen....

Du erwähntest das Wort oben schon mal...ich fand es zu langatmig und zu weit hergeholt und im Ganzen fand ich die Idee irgendwie verschwenkt...schlechte Blade Runner Kopie. Aber das ist halt nur meine Meinung.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 23.04.2018, 20:25   #376
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

The Alienist



Der frisch ernannte Polizeichef Theodore Roosevelt, der Kriminalpsychologe Dr. Laszlo Kreizler, der „New York Times“-Illustrator John Moore und Sara Howard, eine eigenwillige Sekretärin, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die erste Polizeibeamtin der Stadt zu werden, wollen einen der ersten Serienmörder New Yorks zur Strecke bringen.

Ziemlich düster, aber sehr spannend und gut gespielt und sehr aufwändig in Szene gesetzt. Wer Ripper Street, Sherlock Holmes und ähnliche Kriminalgeschichten aus der Zeit der Anfänge der Industriealisierung mag, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen.

Die Serie gibts bei Netflix und man kann die ganze erste Staffel streamen.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 25.04.2018, 20:00   #377
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

Lost in Space



Die Neuauflage von „Lost in Space“ ist eine Überlebensgeschichte der Familie Robinson im Weltraum. Die Handlung spielt sich in der Zukunft etwa 30 Jahre später ab. Die Kolonisierung des Weltraums ist nun Realität und die Robinson-Familie ist unter den auserwählten Pionieren, die eine neue bessere Welt aufbauen sollen. Nach einer Katastrophe ist sie zum Zusammenhalt gezwungen, denn sie sind Lichtjahre von ihrem eigentlich Ziel abgekommen und müssen nun in einer ihnen völlig fremden außerirdischen Umgebung zurechtkommen und außerdem ihre persönlichen Konflikte in den Griff bekommen.

Ich hatte vor allen Dingen während des Sehens der Pilotfolge das Gefühl, dass die Macher bei allen Sci-Fi Serien/Filmen irgendein Detail geklaut haben, um es in dieser neuen Serie auf irgendeine anschauliche Art und Weise einzusetzen.
Das hat sich aber überhaupt nicht nachteilig auf die Umsetzung einer bekannten Geschichte ausgewirkt. Eher im Gegenteil. Lost in Space ist eine handwerklich gut gemachte Serie, in der man von Anfang an mit der Geschichte und den Familienmitgliedern mitfiebern kann.
Die Serie soll eigentlich für die ganze Familie gemacht sein. Demzufolge ist sie leichte Kost, aber hin und wieder gibt es ein paar dunkle Elemente, die das ganze spannender machen.

Als Fan von Sci-Fi im Allgemeinen und Serien im Besonderen kann ich diese Serie auf jeden Fall empfehlen. Die Musik dazu stammt übrigens von John Williams, der solche Ohrwürmer wie den Soundtrack von Star Wars oder Indiana Jones komponiert hat. Hier trägt die Musik dazu bei, dass man sich an gutes Popcornkino erinnert fühlt. Ich bin ja auch immer der Meinung, dass ein guter Soundtrack den Charakter und Wiedererkennungswert eines Film immer mitprägt.

Ich vergebe hier 10 von 10 Roboterköpfen.
Die Serie kann man bei Netflix sehen und alle 10 Folgen der 1. Staffel sind on.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 02.05.2018, 19:55   #378
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

Hier mal etwas für alle, die in öffentlich-rechtlichen Mediatheken stöbern können.

Hard Sun

http://www.zdf.de/serien/hardsun

Die Serie ist spannend. Läuft in der ZDF Mediathek, wird allerdings erst ab 22:00 Uhr freigegeben. Ist also was für Nachtschwärmer.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 02.05.2018, 21:35   #379
Saarboy
Der kleine Hobbit
 
Benutzerbild von Saarboy

 
Mein Alter: 61 - 70
Last Online: Heute 18:35
dabei seit: 21.05.2011
Ort: Mittelerde/Auenland/Hobbingen

Männlich
Beiträge: 21.774

Kontakte: nein

Danke

Saarboy ist offline

AW: Der Serien-Tipp

Zitat:
Zitat von Caldera Beitrag anzeigen
Hier mal etwas für alle, die in öffentlich-rechtlichen Mediatheken stöbern können.
Hard Sun
http://www.zdf.de/serien/hardsun
Die erste Folge habe ich angefangen zu gucken, es war mir aber zu verworren und langweilig.
__________________
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Alt 03.05.2018, 19:33   #380
Caldera
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Caldera

 
Mein Alter: 51 - 60
Last Online: Gestern 21:09
dabei seit: 25.01.2014
Land: Deutschland

Weiblich
Beiträge: 16.536

Danke
Thanks (abgegeben): 10938
Thanks (bekommen): 15094

Caldera ist offline

AW: Der Serien-Tipp

Zitat:
Zitat von Saarboy Beitrag anzeigen
Die erste Folge habe ich angefangen zu gucken, es war mir aber zu verworren und langweilig.
Jeder hat halt einen anderen Seriengeschmack.

Hier ist eine ziemlich langlebige Serie

Bosch



m Mittelpunkt des Cop-Dramas „Bosch“ steht Harry Bosch , ein Kriegs-Veteran und Detective beim LAPD, wo er für Mord- und Raubfälle zuständig ist. Derzeit muss er sich mit den Folgen eines Schusswaffengebrauchs mit Todesfolge auseinandersetzen. Während der Vorfall von den internen Untersuchungsbehörden des LAPD als „ordnungsgemäß“ eingeschätzt wurde, wurde Bosch von den Verwandten des Toten mit einer Zivilklage belegt. Daher ist er eigentlich auch dem normalen Dienstplan genommen.Trotzdem kann er nicht von seiner Arbeit lassen und wird so in die Ermittlungen um eine Kinderleiche gezogen. Diese wurde in einem Waldstück gefunden, das Opfer starb vor mehr als 15 Jahren, war zwischen zehn und zwölf Jahren und war Opfer von ausgedehnten körperlichen Misshandlungen.


Ein guter handgemachter Krimi, der nun schon 4 Staffeln umfasst.


Die Serie wird bei amazon prime ausgestrahlt.
__________________






Ich weiß nicht immer, was ich will,
aber ich weiß ganz genau,
was ich nicht will.
Stanley Kubrick
 
Private Nachricht schicken Mit Zitat antworten nach Oben
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Erotikauktionen Erotus


Die geilsten Swingerclubs in Österreich!

Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
{vb:raw cronimage} Navbar with Avatar by KolbiAd Management plugin by RedTyger
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:13 Uhr.

Page generated in 0,38959 seconds with 17 queries